Benutzername:
Passwort:
Jachertz Angiologie - Bern

DEFINITION ANGIOLOGIE

Der Begriff Angiologie setzt sich aus zwei Wortstämmen, die aus dem Griechischen stammen, zusammen. Angios: das Gefäss (gemeint waren früher Amphoren und Vasen) und logos: die Lehre.

 

Frei übersetzt bedeutet Angiologie demzufolge «die Lehre von den Gefässen». In der Medizin sind mit den Gefässen die Blutgefässe gemeint. Dazu zählen:

Der Angiologe ist folglich der Arzt, der sich mit dieser Lehre befasst und sich insbesondere auf die Diagnostik und die Therapie von Gefässerkrankungen spezialisiert hat. Ähnlich wie ein Kardiologe sich auf die Diagnostik und Therapie (Medikamente, Kathetertechnik) des Herzens spezialisiert hat. Der Gefässchirurg ist ein spezialisierter Chirurg, der Gefässe operieren kann. Er arbeitet eng mit dem Angiologen zusammen und ist auf dessen Diagnostik angewiesen.